Die MPU wird auch -abwertend-  als Idiotentest bezeichnet.

Ausgeschrieben heißt die MPU : Medizinisch Psychologische Untersuchung ..

und wird bei besonderen Instituten durchgeführt.

 

Die MPU wird von den Führerscheinbehörden immer verlangt, wenn es

im Strassenverkehr Probleme mit Alkohol, Drogen oder Gewalttaten / Straftaten  gibt.

Und immer geht es um Ihren Führerschein und den möglichen Entzug bzw. die Wiedererteilung

der Fahrerlaubnis.

In einigen Fällen haben SIe aktuell noch die Fahrerlaubnis , werden aber von der Behörde  aufgefordert ,

innerhalb von wenigen Wochen eine  positive MPU vorzulegen.

In anderen Fällen wurde der " Lappen" schon gleich  - an der Unfallstelle- entzogen und Sie können den Führerschein

erst nach einer positiven MPU wieder zurück erhalten ( nach einer gerichtlichen Sperrfrist).

Oder Sie haben nach der zweiten Alkoholfahrt den Führerschein selbst abgegeben und das Gericht hat ein Fahrverbot für 3 Monate

verhängt. Innerhalb dieser 3 Monate wird die Führerscheinbehörde  von Ihnen aber  vor der Rückgabe eine positve MPU verlangen.