Bei der MP-Untersuchung  , die nur bei einer akkreditierten Stelle stattfindet,

werden Sie  in  drei Abteilungen " gefordert".

1) Ärztliche Untersuchung

2) Leistungstest am Computer  bezügl. Aufmerksamkeit und Konzentration

3) Das Gespräch mit dem Psychologen

 

Alle drei Stationen werden ca  2 Stunden dauern , wobei Sie Wartezeiten dazwischen einrechnen müssen.

Kein Geheimnis : Das Gespräch mit dem Psychologen ist meist der  "Knackpunkt" .

Und es ist durchaus  erwünscht, sich auf dieses Gespräch mit Hilfe eines  erfahrenen Verkehrspsycholgen ( siehe MPU-Hilfe-Bamberg.de) in einigen Stunden vorzubereiten-- also die elegante Lösung  ...

 

Das Ergebnis kommt in schriftlicher Form ca 2 -3 Wochen später zu Ihnen und  besagt :

bestanden -- Wiedererteilung der Fahrerlaunis wird zugestimmt

nicht bestanden--  es wird noch eine Wiederholungsgefahr gesehen -noch kein neuer Führerschein, 

neue MPU nach gründlicher Vorbereitung  nach kürzerer Zeit möglich.

 

Kurszuweisung nach § 70 --- Sie können das negative Ergebnis des Gespräches durch  einen Kurs an 4 Tagen  auswetzen und dann Ihren Führerschein wieder erhalten.